Verlässt Marco Reus den BVB?

Marco Reus hat noch einen Vertrag bis 2019 bei Borussia Dortmund. Danach können ein Vereinswechsel und eine neue Herausforderung für ihn eine Option sein. Reus ist derzeit wieder verletzt. Der Leistungsträger wird wegen seines Kreuzbandrisses in diesem Jahr kein Pflichtspiel mehr für Dortmund absolvieren. Zurzeit befindet sich Reus in der Reha und tut alles für sein Comeback.

Ohne Frage ist Reus einer der besten Bundesliga-Kicker, die wir aktuell haben. Momentan schließt er einen Vereinswechsel nicht mehr aus und an Angeboten wird es wohl auch nicht mangeln. In einem Interview mit der GQ sagte Reus: „Das wäre meine letzte Möglichkeit, noch einmal etwas anderes auszuprobieren. Es gibt international vier, fünf Vereine, die mich reizen. Ich finde, ich muss so ehrlich und fair sein und sagen, dass ich jetzt noch nicht weiß, wohin es mich verschlägt“.

Er betonte aber auch „Im Moment fühle ich mich in Dortmund total wohl. Ich mache mir über die Zeit ab 2019 auch noch keine Gedanken. Aber der Zeitpunkt wird natürlich kommen und dann werde ich für mich ganz in Ruhe eine Entscheidung treffen“.

Schwere Verletzung im Pokalendspiel

Was würde mit Reus passieren, wenn er nicht so oft verletzt wäre? – das fragen sich viele Fans und Kritiker. Keine Frage, haben ihn seine Verletzungen in seiner Karriere oftmals zurückgeworfen. Wie zum Beispiel kurz vor der Weltmeisterschaft 2014, wo er sich verletzte und nicht mit nach Brasilien fahren konnte. Er musste vom TV aus zusehen, wie seine Freunde und Kollegen die Weltmeisterschaft gewannen. Im DFB-Pokalfinale Ende Mai gegen Eintracht Frankfurt zog sich der 28-Jährige wieder einen Kreuzbandriss zu. Die ganzen Verletzungen belasten ihn durchaus: „Dass man während der Reha auf sich allein gestellt ist. Das ist das, was extrem an einem zehrt. Ich hatte nach drei Wochen auch mal richtig die Schnauze voll, du wirst mental brutal getestet, weil du immer allein arbeiten musst.“

Reus wird wohl erst im März 2018 auf den Rasen zurückkehren und wird somit fast die ganze Bundesliga-Saison verpassen.

Wir wünschen Marco Reus gute Besserung!