Handball Weltmeisterschaft der Frauen – Deutschland 2017

Heute geht’s los: Es startet die 23. IHF Handball Weltmeisterschaft der Frauen. 28 Nationen stehen sich auf den Spielfeldern gegenüber. Das deutsche Team ist in Gruppe D und muss sich in der Vorrunde zunächst gegen die Niederlande, Serbien, Korea, China und Kamerun beweisen. Zuletzt konnten sich die deutschen Damen 1993 den Weltmeistertitel ergattern. Im Eröffnungsspiel (19 Uhr, live auf Sport1) treffen sie als erstes auf Kamerun.

Heim-WM ist für die Spielerinnen das Größte

Handballspielerin Svenja Huber sagte im Interview mit dem DHB, „dass die Heim-WM das Größte in [ihrer] sportlichen Laufbahn sein wird.“ Ihre Gruppe D betitelt die 32-Jährige als „bunte[n] Blumenstrauß“, in der Kamerun und Südkorea die größten Überraschungsgegner sein könnten. Im letzten Härtetest gegen Island und die Slowakei könnten die deutschen Damen bereits glänzen. Und das, obwohl die Mannschaft aktuell verletzungsbedingt schlechter aufgestellt ist.

Die Spielorte

Die Austragungsorte sind bundesweit verteilt: Hamburg, Oldenburg, Magdeburg, Leipzig, Trier und Bietigheim-Bissingen. In Magdeburg findet das Achtelfinale und Viertelfinale statt, in Hamburg das Halbfinale, Spiel um Platz 3 sowie das Finale. In den restlichen Spielstätten werden Vorrunden ausgetragen.

Am 17.12 ist das Finale und wir hoffen, dass wir unsere deutschen Frauen in der Hamburger Barclaycard Arena spielen sehen.

Titelbild via Dziurek/Shutterstock