Starke Leistung Kimi Räikkönen!

Der finnische Automobilrennfahrer Kimi Räikkönen belegt aktuell den dritten Platz beim Rennen in Budapest. Somit liegt er hinter Lewis Hamilton und Sebastian Vettel. Der dritte Platz scheint im ersten Moment nicht sonderlich von Bedeutung zu sein. Schließlich steht der Sieger immer Fokus und weniger der Zweit- und Drittplatzierte. Doch Kimi schafft eine Spitzenleistung, wenn man bedenkt, dass er das gesamte Rennen ohne Trinken aushielt.

Die Trink-Panne

Im Auto ist es unerträglich heiß, Räikkönen ist eingepackt in feuerfeste Unterwäsche und einen warmen Anzug. Hinzu kommt, dass es im Cockpit ganze 60 Grad herrschen – ganze 70 lange Runden und über 300 Kilometer. Da wäre ein Schluck Wasser mehr als angenehm. Doch sein Mechaniker vergaß den Trinkbeutel mit dem Rennanzug zu verbinden. Somit musste sich Kimi Räikkönen mächtig zusammenreißen und kann unglaublich stolz auf seine Leistung sein!

Auch interessant: Die bestbezahlten Sportler.